Was ist Biestmilch?

Biestmilch ist ein Synonym für Colostrum

In der Schweiz kennt man die Erstmilch auch als Biemst oder Briestmilch. Sie dient am Anfang des Lebens dem Neugeborenen zum Aufbau des eigenen Immunsystens und zur Stärkung der Abwehrkräfte. Dieser spezielle Lebensquell, der reich an Antikörpern und Mineralstoffen ist, kann auch dem Erwachsenen als natürliche Nahrungsergänzung dienen.



Inhaltsstoffe der Biestmilch

Die Biestmilch wurde im Laufe der Evolution von der Natur mit allen Inhaltsstoffen ausgestattet, um den Säugetieren – inklusive Mensch – einen perfekten Start ins Leben zu ermöglichen. Bei den Wiederkäuern ist die Erstmilch speziell reich an diversen Immunfaktoren, da sie ein passives Immunsystem haben, welches das werdende Kalb während der Tragzeit nicht mit Immunfaktoren der Mutter versorgt. Diese Aufgabe übernimmt unmittelbar nach der Geburt die Biestmilch. So wird mit dem ersten Säugen das Immunsystem der Mutter auf das Junge übertragen. Aus diesem Grund ist die Biestmilch von Wiederkäuern stark mit Immunfaktoren gesättigt, um dem Kalb einen effektiven, passiven Immunschutz zu garantieren.



Biestmilch von der Kuh

Biestmilch von Kühen zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Antikörpern aus. Die Schweizer Lebensmittelverordnung definiert die Immunmilch folgendermassen:

"Kolostrum ist das bis fünf Tage nach der Geburt aus den Milchdrüsen milchgebender Kühe abgesonderte Sekret, das reich an Antikörpern und Mineralstoffen ist und der Erzeugung von Rohmilch vorangeht."

Bei Wikipedia heisst es:

«Kolostrum alias Biestmilch ist die Erstmilch von allen Säugetieren, die von der weiblichen Milchdrüse produziert wird, um das Neugeborene in den ersten Tagen optimal zu ernähren. Es wird auch als Kolostralmilch oder Immunmilch bezeichnet und besteht aus Proteinen, Enzymen, Vitaminen, Mineralien, Wachstumsfaktoren, Hormonen, Aminosäuren und Antikörpern. Auf diese Weise wird die Stärkung und die Immunabwehr des Jungtieres optimal unterstützt.»



Wirkung der Biestmilch

Das komplette Immunsystem der Mutter ist in der Erstmilch enthalten und wird mit dem ersten Säugen auf das Kalb übertragen. Diese sehr reichhaltige Immunmilch garantiert den Neugeborenen einen gesunden Start ins Leben.

Ein Baby kann ohne Muttermilch aufwachsen, da es bereits während der Schwangerschaft mit Antikörpern der Mutter versorgt wurde. Ein neugeborenes Lamm hingegen braucht unbedingt die Biestmilch, um mit deren Hilfe sein eigenes Immunsystem begründen zu können. Generell kann man sagen, dass die Biestmilch mit zunehmendem Alter der Mutter immer reichhaltiger an Schutzfaktoren wird.



Biestmilch kaufen

QuraDea Kuh Colostrum Optimal ist weltweit das einzige Colostrum Pulver, welches naturbelassen ist. Dank einer aufwendigen mikrobiologischen Kontrolle muss die rohe Biestmilch weder pasteurisiert noch mikrofiltriert werden. So bleiben alle Inhaltsstoffe in ihrer Natürlichkeit erhalten. Lediglich der Wassergehalt wird der Biestmilch durch die Gefriertrocknung schonend entzogen; übrig bleibt die pure Trockensubstanz des Kuh Colostrums.

Häufige Fragen zur Biestmilch

  • Ist Biestmilch gut verträglich?

Wenn keine Kuhmilch-Unverträglichkeit vorliegt, kann die Biestmilch von Kühen ohne weiteres konsumiert werden. Bei allergischer Veranlagung empfiehlt es sich generell, auf die besser verträgliche Biestmilch von Schafen oder Ziegen auszuweichen.


  • Warum ist die Bio-Qualität der Biestmilch so wichtig?

Weil in der konventionellen Landwirtschaft nach wie vor viele Antibiotika eingesetzt werden. Unter anderem auch, um die Milchproduktion der tragenden Kühe zum Versiegen zu bringen. Darum hat die Biestmilch von QuraDea zertifizierte Bio Qualität und enthält garantiert keine antibiotischen Rückstände.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos unter DSGVO.