headerbild.verarbeitung

Die Verarbeitung des rohen Colostrums geschieht schonend

Damit die ursprüngliche Qualität erhalten bleibt

Ziel jeder Colostrum Verarbeitung ist die verlängerte Haltbarkeit unter Einhalt der ursprünglichen Qualität. Jeder Verarbeitungsschritt verursacht zwangsläufig Qualitätseinbussen; folglich muss die Verarbeitung auf das Notwendigste reduziert werden.

Grundsätzlich können vier verschiedene Verarbeitungsschritte unterschieden werden:
     • Das Fraktionieren (Aufteilen)
     • Das Entkeimen
     • Das Trocknen
     • Das Standardisieren

 

Im PDF -Verarbeitung werden die verschiedenen Verfahren der Kolostrum Verarbeitung grafisch dargestellt und im Folgenden beschrieben.

 

Die Fraktionierung des Colostrums ist fragwürdig

Die QuraDea Colostrum Produkte sind vollwertig und werden grundsätzlich nicht aufgespalten. Die Abspaltung der Fettfraktion und des Kaseins wird leider weltweit praktiziert und ist bedauernswert. Dadurch wird das Colostrum auf sein Serum reduziert, was der Molke entspricht. Colostrum ist aber weit mehr als nur die in ihm enthaltenen Molkeproteine, auch die physiologisch wichtigen Kaseine und erst recht das ganze Spektrum der Fettsäuren gehören zu einem bioaktiv wirksamen Colostrum.

Daraus geht hervor, dass mit der Entfernung des Fettes und des Caseins dem Colostrum wichtige Inhaltsstoffe entzogen, das natürliche Verhältnis verändert und synergistische Interaktionen verhindert werden

 

Fett im Colostrum:

• Die wichtigen, fettlöslichen Vitamine (A,D,E,K) haften an der Oberfläche der einzelnen Fettpartikel.
• Kolostralfette beinhalten viele ungesättigte Fettsäuren.
• Natürliche steroide Hormone (z.B. IGF) weisen lipophile Eigenschaften auf. Folglich sind sie an die Fettphase des Colostrums gebunden.
• Das Fett wirkt schützend bei der Verarbeitung des rohen Kolostrums.
• Im Verdauungsprozess schützt das Fett wesentliche Inhaltsstoffe vor den zersetzenden Magensäuren.
• Die Basler Milchallergie-Studie zeigt, dass nur rohe und pasteurisierte Milch präventiven Einfluss auf Allergien und Asthma hat, während dies für entfettete oder homogenisierte Milch nicht zutrifft.

 

Casein im Colostrum:

Casein bindet die Calzium- und Magnesium Ionen des Kolostrums; so enthält das Kaseingerüst etwa 66% des Ca, 53% des Mg, 50% des organischen Phosphors und 10% des gesamten Zitratanteils der Frischmilch.

 

Die Entkeimung von Colostrum ist Vorschrift

Das Entkeimen ist aus Sicht der Lebensmittelsicherheit ein notwendiger Verarbeitungsschritt. Kolostrum ist als erstes Gemelk nach der 2-monatigen Laktationspause einer Kuh tendenziell stärker keimbelastet als Milch. Deshalb schreiben die Lebensmittelgesetze aller Länder eine adäquate Keimbehandlung vor. Diese wird in der Regel durch Filtriertechniken oder durch Pasteurisierverfahren umgesetzt. Beide Verfahren beeinträchtigen die Inhaltsstoffe des rohen Kolostrums. Entweder werden durch kleinporige Filter im Mikrobereich grossmolekulare Substanzen ausgefiltert oder durch Temperaturbelastung hitzeempfindliche Inhaltsstoffe zerstört.

Das Keimmonitoring für das QuraDea Colostrum Optimal bedarf keiner der beiden Entkeimungsverfahren. Aufwendige Analysen der frischen Gemelke geben nur die reinsten frei zur direkten Trocknung; eine Keimbehandlung erübrigt sich.

 

Die Trocknung des Colostrums sollte schonend sein

Das Trocknen des entkeimten Colostrums ermöglicht eine verlängerte Haltbarkeit bis zu mehreren Jahren und die anwenderfreundliche Konfektionierung in Form von Kapseln oder Tabletten. Die Anwendung von flüssigem Colostrum ist auch gebräuchlich mit dem Nachteil eines schnelleren Verfalls nach der Erstöffnung (14 Tage).

Die Sprühtrocknung wird vor allem im Zusammenhang mit der industriellen Tierhaltung und Megabetrieben in den USA und Neuseeland angewendet. Das kontinuierliche Verfahren ist kostengünstig aber auch produktbelastend. Tendenziell erfährt das Produkt eine abträgliche Temperaturbelastung. Analysen zeigen, dass die Gefriertrocknung eindeutig das schonendere Trocknungsverfahren darstellt. QuraDea Colostrum wird in kleinen Chargen ausschliesslich gefriergetrocknet.

 

Die Standardisierung des Colostrums ist auch fragwürdig

In der industriellen Colostrum Verarbeitung werden auch Produkte angeboten, die nicht nur fraktioniert, sondern auch wieder neu zusammengefügt wurden. Meist mit dem Zweck der Anreicherung mit zusätzlichen Inhaltsstoffen, werden IgG- oder PRP- oder allgemein proteinreiche Produkte angeboten.
Der hohe Gehalt an Immunglobulinen als Mass der Colostrum Qualität darzustellen ist leider eine weit verbreitete, irreführende Meinung. Die Immunglobuline sind wohl wichtige Antikörper, aber als solche grossenteils art-spezifisch wirksam. Viel bedeutender und eben weiterreichender ist die unspezifische Immunantwort.

Jede Anreicherung des Colostrums erfolgt auf Kosten anderer wichtiger Vitalstoffe! Es muss daher eher mit einer Beeinträchtigung der Qualität gerechnet werden.

 

@2015 SwissBioColostrum AG, Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt!